Tief verwurzelt. Weit verzweigt.

Der Wald ist einer der kostbarsten Schätze, die wir auf der Welt haben. Ihn zu schützen und Menschen für seinen Schutz zu begeistern, ist eine Aufgabe, die uns täglich aufs neue motiviert. Und das seit über 60 Jahren.


Weihnachtsmärkte unserer Regionalverbände

Die Adventszeit steht vor der Tür. Stimmen Sie sich ein, auf die gemütliche Jahreszeit und kommen Sie vorbei zu unserem Advents- und Weihnachtsmarkt!

03.12.2016 | 10-17 Uhr | RV Prignitz

Adventsmarkt an der Waldschule. Folgende Höhepunkte erwarten Sie... 

  • Dammwild vom Spieß 
  • Märchenerzählungen von einer Hexe 
  • Pritzwalker Jagdhornbläser 
  • Honigschnaps vom Imkerverein Meyenburg 
  • Kerzen ziehen aus Bienenwachs 
  • Glühwein, Kaffee und Kuchen, selbst gebackener Stollen 
  • und viele weitere Aussteller

Waldschule Hainholz, Hainholz 4, 16928 Pritzwalk - Tel. 03395/302245 

03.12.2016 | 16-20 Uhr | RV Oberhavel

Weihnachtsmarkt am SDW-Naturschutzturm. Glühwein, Zuckerwatte, heiße Suppe, Weihnachtsmusik, Bratwurst, Gespräche, Gelächter, ohne Buden und Achterbahnen. Besinnlich und mit Schwedenfeuern, Fackeln und Lagerfeuern illuminiert.

Um 16.00 Uhr beginnt ein Lichterumzug mit Fackeln und Laternen durch den dunklen, stillen Forst zum Turm. Treffpunkt ist die alte Eiche an der Laubdeponie.

Der Naturschutzturm befindet sich an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze im Waldjugendweg (Berliner Mauerweg) zwischen Berlin-Frohnau und dem Hohen Neuendorfer Stadtteil Bergfelde. - Kontakt: Dirk Hartung 


Bastelvorlagen zum Download

Schulwaldunterricht in Lychen

Die SDW Brandenburg ist langjähriger Kooperationspartner der Grundschule Lychen, bei der der Wald eine ganz besondere Rolle spielt. Die Revierförsterin Anja Daher des Landesbetrieb Forst Brandenburg begleitet die Kinder regelmäßig und gibt uns einen Einblick in dieses naturnahe Schulkonzept...

Lesen Sie den Artikel auf der Seite des Regionalverbands Schorfheide-Uckermark


YPEF-Finale in Lettland - und eine Deutsche Gewinnerin

Die SDW Brandenburg in Kooperation mit dem Fachbereich für Wald und Umwelt der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde führen jährlich den bundesweiten Vorentscheid des internationalen Jugendwettbewerbs „Young People in European Forests“ (YPEF) durch. Das in dieser Vorrunde gekürte deutsche Gewinnerteam aus 3 Jugendlichen fährt dann im Herbst zum europäischen Finale: dieses Jahr nach Lettland! Astrid Schilling - Mitglied des Internationalen Komitees von YPEF sowie Vorstandsmitglied der SDW Brandenburg - begleitete das Gewinnerteam...

Wussten Sie, dass die Stopp-Schilder auf den Straßen Lettlands aus Holz gefertigt sind? Das und vieles mehr erfuhren die Gewinnerinnen des nationalen Ausscheids Sena, Dilara und Evrim vom Grillo-Gymnasium aus Gelsenkirchen, die Deutschland beim europäischen Finale von YPEF 2016 in Lettland vertraten. Seit 2011 gibt es diesen internationalen Wettbewerb, an dem in diesem Jahr Rumänien, Litauen, Estland, Ungarn, Deutschland, Polen, Lettland, Griechenland, Österreich, Portugal, die Tschechische Republik und erstmalig die Ukraine teilnahmen. YPEF möchte jungen Menschen zwischen 13 und 19 Jahren auf unterhaltsame Art Wissen über die Wälder und deren Bedeutung in Europa vermitteln. Dieser Wettbewerb begründet eine neue Dimension in der Zusammenarbeit zwischen Forstexperten, Waldpädagogen und der jungen Generation in Europa - Wettbewerbssprache ist Englisch. 

li Bild: Das deutsche Team mit Sena Arslan, Dilara Cankaya und Evrim Düzenli (v.l.)
re Bild: And the winners are: Evrim Düzenli from Germany, Kristīne Krastiņa from Latvia and Eszter A. Váradi from Hungary

Aufgabe für die gemischten internationalen Teams in Lettland war, sich eine Geschichte zum Thema „Freundschaft zwischen Wald und Menschen“ auszudenken, bei der ein bestimmter Gegenstand (Pilzkorb, Pflanzstock, Gitarre, Schutzhelm usw.) eine zentrale Rolle spielt. Am nächsten Tag wurden Poster dazu entworfen und in einem mehrstündigen Outdoortest umfangreiches Wissen über Wald und Holz in Europa abgefragt. Vorbereitet haben sich die Jugendlichen mithilfe einer Broschüre über die Wälder Europas, die auf der Website www.ypef.eu zu finden ist, erarbeitet von Forstexperten der teilnehmenden Länder. Bewertet wurden die Vorstellungen, zum Teil mit hoher schauspielerischer Qualität dargeboten, und der einfallsreiche GPS-Parcour mit 40 Waldfragen im Naturpark Tervete. Gesponsert wurde dieses Finale von den Lettischen Staatsforsten. Ein großer Dank gilt ebenso den Organisatorinnen Līga Abizāre, Anda Sproģe und Kollegen, die allen Teilnehmern unvergessliche Tage bescherten. Die das deutsche Team begleitende Englischlehrerin Öznur Cakir freute sich vor allem, dass ihre Schülerinnen in den Teams ihre Sprachkenntnisse erproben konnten. Zahlreiche interessante Eindrücke von Lettland, den Menschen und den Wäldern sowie einen 1. Platz nahmen die Neuntklässlerinnen mit nach Hause. Sena, Dilara und Evrim sind sich kurz vor dem Abflug nach Deutschland einig. Nächstes Jahr werden sie auf jeden Fall wieder beim deutschlandweiten Ausscheid mitmachen. Dem Landessieger winkt dann eine Reise nach Ungarn, dem Ausrichter des YPEF-Finale 2017.

Aktiv im Herthamoor - Sei dabei!

In diesem Jahr ist das "Pflege- und Entwicklungskonzept Herthamoor" von der Stadt Hohen Neuendorf verabschiedet worden und kann umgesetzt werden. Wie schon in den vielen Jahren davor wollen wir aktiv mithelfen und werden am 19.11.2016 von 10.00-15.00 Uhr im Herthamoor anpacken. Die Magerwiese ist gemäht, das Mahtgut muss wieder abgeräumt werden. Das Seggenried ist auch bereits gemäht und muss an den Wegrand transportiert werden. Die kleinen Birken und das Strauchwerk im Wald an der kleinen Lichtung unterhalb der Eiche am der Laubdeponie müssen entnommen werden. Diese werden wir mit einem großem Lagerfeuer am Eingang des Herthamoores abbrennen. Im Kernbereich des Moores werden Weiden entnommen, die zuviel Wasser ziehen. Es ist also für Alt und Jung und Groß und Klein etwas dabei. Wir werden wieder eine Suppe im alten Kupferkessel kochen, um die hungrigen Mäuler zu stopfen. Getränke sind auch vorhanden. Bitte Astscheren und Beile mitbringen. Handschuhe nicht vergessen und feste Kleidung. Wer im Moor arbeiten kann, sollte wasserfeste Kleidung und Gummistiefel dabei haben.  Die Arbeitseinteilung wird vor Ort passieren. Treffpunkt ist die Wiese am Einheitsdenkmal. Alle sind willkommen!


Aktionstag der SDW Potsdam im Forstrevier Krampnitz

Am Samstag, 17.09.2016 fand der diesjährige Aktionstag der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald/Regionalverband Potsdam statt. Eingeladen hatte der Vorsitzende Jens Falke: Alle Mitglieder des Regionalverbandes und die Bevölkerung Potsdams. Unsere Baumpflanzungen am „Berliner Mauerrundweg“ [2015 Baum des Jahres „Feldahorn“, 2016 „Winterlinde“ und die im Frühjahr „Bäume der Einheit“ (Kiefer, Eiche, Buche)], sollten eine intensive Pflege erfahren. Das allerwichtigste war die Erneuerung der abgestorbenen Bäume. Mit Unterstützung des Revierleiters, Herrn Peschke, konnten wir aus der unmittelbaren Nähe die Baumarten aus Naturverjüngungen werben.  Unterstützung bekamen wir an diesem Tag von den jungen Forstwirt-Azubis des Ausbildungsstandortes der Oberförsterei Potsdam. Die doch recht kleine Arbeitsgruppe war am Ende erstaunt, wie mit professionellen Arbeitsmitteln und Fachkräften großes entstehen kann. Im Rahmen der Natur- und Landschaftspflege ist dieses Fleckchen Erde wieder ein „Hingucker“ für alle Waldbesucher, die mit dem Fahrrad, oder zu Fuß den Mauerrundweg erkunden. 

Den gesamten Bericht mit vielen Bildern finden Sie auf der Seite des Regionalverbandes. 

 


Exkursion in den Tagebau

Da an diesem Wochenende sehr viele andere Veranstaltungen parallel verliefen, fand unsere Exkursion in kleiner Runde statt. Mit 11 Personen, darunter auch der Vorsitzende Wolfgang Roick, ging es zunächst in die Grube wo Technik bestaunt und Kohle angefasst wurde. Anschließend wurden Beispiele der forstlichen Rekultivierung und der Renaturierung präsentiert. Zum Abschluss hat Frank Gambke von Vattenfall Wind power an einem Windrad am Rande des Tagebaus die Strategie der weiteren Windkraftnutzung durch Vattenfall erläutert. Es wurde alles mit großem Interesse aufgenommen und viel diskutiert.

 


Brandenburgs imposanteste Linde gekürt!

Das Ergebnis der 17. Baumriesenaktion der SDW Brandenburg steht fest. Eine Jury aus Mitgliedern des Vorstandes sowie den Kollegen aus dem Landeskompetenzzentrum Forst kürten einen Baum im Gutspark Trampe / OT Breydin zur imposantesten Linde des Landes. Lesen Sie hier den Bericht!

 

Hier präsentieren der Geschäftsführer Moritz Wenning und der stellv. Vorsitzende Dirk Hartung das Schild, das vor der 35m hohen Linde angebracht werden soll.

 


 

Outdoorschule_Sued

Erste Hilfe Kurs - Outdoor

Die SDW Brandenburg bietet im Frühjahr 2017 gemeinsam mit der Outdoorschule Süd einen Erste Hilfe Kurs der besonderen Art an. Wie der Name schon erkennen lässt, geht es raus in die Natur! Die Kursinhalte sind - neben den Standards wie Herz-Lungen-Wiederbelebung - speziell auf die Bedürfnisse von Outdoor-Aktiven und Wald-/Erlebnispädagogen abgestimmt. Alle Details können Sie im beigefügten Flyer nachlesen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!



Salam Aleikum Wald!

Unser neues waldpädagogische Projekt ist gestartet. Lesen Sie alles über die Aktivitäten auf der Projektseite!


 


Exkursion in den Tagebau Jänschwalde

Bergbaufolgelandschaft in der Lausitz

Am 10.09.2016 lädt der Regionalverband Lausitz zu einer Exkursion in den Tagebau Jänschwalde.

09:30 Treffpunkt an den Tagesanlagen Jänschwalde (Anfahrtsskizze) und Umstieg in einen Mannschaftstransportwagen der Firma Vattenfall
10:00 Abfahrt zur Besichtigung des Kohleflözes und der Bergbautechnik
11:00 Besichtigung der forstlichen Rekultivierungsflächen
12:00 Besichtigung von Windkrafträdern auf der Kippe.

Voraussichtliches Ende gegen 14:00

Bitte beachten: Wetterfeste Kleidung und Brotzeit aus dem Rucksack
Anmeldung wird erbeten.
Ansprechpartner: Dr. Karl Preußner: (0355/524793, 0172/9171191)


Ausbildung "Staatlich zertifizierte*r Waldpädagog*in"

In der Zeit vom 13.02.2017 bis zum 10.03.2017 wird von der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde der 5. Zertifikatslehrgang „Staatlich zertifizierter Waldpädagoge *in“ in Kooperation mit dem Landesbetrieb Forst Brandenburg angeboten. Er beinhaltet Module zu den Bereichen Psychologische & Pädagogische Grundlagen, Forstliche & Ökologische Grundlagen, Waldpädagogik, Einführung in die Pädagogik und Didaktik, Bildung für nachhaltige Entwicklung und Methoden, Marketing und Akquise sowie Öffentlichkeitsarbeit, Rechtliche Grundlagen und ein Modul zur Erlebnispädagogik. Weitere Voraussetzungen für den Erwerb des bundesweit anerkannten Zertifikates sind nach Abschluss des Lehrgangs der Nachweis eines Praktikums über 40 Std. in einer Waldschule (anerkannte Praktikumsstelle) sowie eine praktische Abschlussprüfung im Herbst 2017 in Eberswalde. Der tägliche Unterricht findet in den Räumlichkeiten der HNEE, Fachbereich für Wald und Umwelt auf dem Waldcampus (Alfred-Möller Straße 1) statt. Die Kursgebühren in Höhe von 1500 € je Teilnehmer beinhalten den Unterricht und die dazugehörigen Materialien. Zusätzlich ist für die Abschlussprüfung eine Prüfungsgebühr in Höhe von 100 € zu entrichten. Die Teilnehmerzahl ist auf max. 20 Personen begrenzt. Weitere Informationen zu dem Lehrgang sowie dem Erwerb des Waldpädagogikzertifikates finden sich auf den Web-Seiten der HNEE. Verbindliche Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Ansprechpartnerin und Kontakt: Astrid Schilling (Fachbereich für Wald und Umwelt, astrid.schilling@hnee.de). 



Holzinfotag - 16.09.2016

Im Rahmen der 18. Brandenburger Forstwoche findet am Freitag, den 16. September der Holzinfotag zum Thema "Holz als Baustoff im kommunalen Bereich" statt. Der Holzinfotag bietet anhand zahlreicher Beispiele eine Plattf􏰄orm für einen konstruktiven Austauch zwischen Entscheidern und Branchenpartnern.Weitere Infos zur Veranstaltung finden Sie im Flyer.

Die Oberförsterei Baruth des Landesbetriebs Forst Brandenburg, der Regionalverband „Baruther Urstromtal" e. V. der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und der Museumsverein Glashütte e.V. veranstalten vom 12. bis 16. September 2016 die 18. Brandenburger Forstwoche.


 


Nach dem Volksbegehren in Brandenburg. Kommt jetzt der Sturm auf den Wald?

Es braut sich was zusammen über dem Wald. Die SDW Brandenburg will daher in ihrer diesjährigen Diskussionsveranstaltung „Walddialog 2016“ den Fragen zur Zukunft der Windkraft in Brandenburgs Wäldern nachgehen.

Der Walddialog findet am 19.09.2016 im Haus der Natur in Potsdam statt. Informationen zu Gästen, Ablauf und Anmeldung finden Sie hier.


Sommerfest am Naturschutzturm

Was für ein Sommerfest. Aufbau bei 36 Grad; alle dem Kollaps nahe, ziemlich herausfordernd. Nichtsdestotrotz war es eine tolle Veranstaltung: Trotz des Wetters kamen fast 150 Besucher. Die Landesvorstände der SDW Berlin und der SDW Brandenburg gaben sich ein Stelldichein und der Bürgermeister der Stadt Hohen Neuendorf Herr Steffen Apelt ließ es sich nicht nehmen, ein paar wirklich aufbauende Worte an die SDW zu richten. Besonders waren sicherlich der Auftritt der wunderbaren Franziska Troegner, bekannt aus Theater und Fernsehen sowie für unsere kleinsten sehr viele Möglichkeiten etwas zu entdecken, wie z.B. das Waldmuseum welches mit Spielen, Spaß und Musik am Lagerfeuer einen guten Zulauf hatte. Die SOKO Wald wurde in einem SDW Pavillon vorgestellt und hatte viel Zuspruch bei Eltern und Erziehern. Auch Max der Dachs, unser Maskottchen hat mitgeholfen. Besonders die Fühlboxen hatten es Jung und alt angetan. Im Rahmen dieser Veranstaltung hatten wir auch die Möglichkeit die Gründerin des Naturschutzturms, Frau Helga Garduhn, zu ehren. Die Übergabeurkunde des ehem. Grenzturms der Grenztruppen an Frau Garduhn wir zukünftig als Tafel im Naturschutzturm zu sehen sein. Für das leibliche Wohl gab es zwei Wildschweine und jede Menge Salate sowie ausreichend Kaffee und Kuchen.
Ein großes Kompliment an alle, die mitgeholfen haben und auch an alle, die uns nur besucht haben, weil wir Ihnen zeigen konnten, welch großartiger Verband wir sind.

Sommerfest1

Sommerfest2

Sommerfest3


YPEF 2016

Die Gewinner des nationalen Entscheids zum europäischen Jugendwettbewerb "Young People in European Forests" stehen fest

Schülergruppen aus ganz Deutschland waren aufgerufen sich im Rahmen eines Posterwettbewerbs mit der Bedeutung unserer Wälder für Sie selbst als auch für Ihre Region kreativ auseinander zu setzen. Die Auswahl aus der Vielzahl von wundervollen Einsendungen hat sich unsere Jury nicht leicht gemacht. 

Gewonnen hat schlußendlich eine Mädchengruppe des Grillo-Gymnasiums in Gelsenkirchen. Die Schülerinnen Sena Arslan, Evrim Düzenli und Dilara Cankaya erhalten neben einem Buchpreis auch eine Einladung zum europäischen Finale des Wettbewerbs, welches im September 2016 im Naturpark Tervete in Lettland stattfindet. 

Gemeinsam mit Jugendlichen aus ganz Europa werden die Mädchen dort an Exkursionen teilnehmen und verschiedene forstrelevante Aufgaben lösen müssen. Die SDW sagt herzlichen Glückwunsch. Wir wünschen euch viel Erfolg beim Finale. 

 

Die weiteren Preise gehen allesamt an das Humboldtgymnasium in Eberswalde. 

2.Platz

3. Platz

Regionaler Sonderpreis zum Thema Müll im Wald

 


Volle Pracht beim Baum des Jahres

Die Winterlinde steht kurz vor der Blüte. Sie blüht als letzte der einheimischen Bäume und ist nochmal ein Festschmaus für unsere Insekten. Seit der Antike gelten Lindenblüten als Heilmittel und werden auch heute noch häufig bei Erkältungskrankheiten angewendet. Auch für die Wellness können die Lindenblüten verwendet werden, z.B. für eine sanft reinigende Gesichtsmaske. (Foto: Frank Gyßling). Weitere Infos finden Sie hier und in der aktuellen Pressemitteilung.

 

 


Erste Kandidaten für die Spitzenbaumaktion 2016
Die SDW sucht noch die imposanteste Linde Brandenburgs (s.u.)

Wir freuen uns noch bis Ende nächster Woche über Kandiaten und Baummeldungen.

Fotos: Frank Gyßling


09./10. September, Köln
Delegiertenversammlung 2016

In Kombination mit einer Fachtagung, werden auf der Delegiertenversammlung des Bundesverbandes die strategische Ausrichtung des Verbandes diskutiert, sowie ein neuer Vorstand gewählt.

Mitglieder des Landesverbandes Brandenburg, die als Delegierte nach Köln reisen möchten, melden sich bitte in der Geschäftsstelle.

Einen Überblick über das Rahmenprogramm finden Sie hier


SDW sucht imposanteste Linde Brandenburgs

Bereits seit der Jahrtausendwende sucht die SDW in Brandenburg jedes Jahr den „Spitzenbaum des Jahres“. Baum des Jahres 2016 ist die Winterlinde (Tilia cordata). Da sich die Lindenarten nur von Fachleuten mit Gewissheit unterscheiden lassen, wird in diesem Jahr vereinfacht Brandenburgs imposanteste Linde zur Fahndung ausgeschrieben. Als Kriterien gelten dabei der Umfang und die Höhe, aber auch die Wuchsform des Baumes. Eine Jury aus dem Landesvorstand der SDW sowie Fachleuten des Landeskompetenzzentrums Forst bewerten zum Abschluss die Kandidaten und wählen den Spitzenbaum des Jahres. Die Präsentation des Rekordträgers findet schließlich am 24. August 2016 im Beisein des Landwirtschaftsministers Jörg Vogelsänger statt.
Hinweise zur Messung
Wenn Sie sich auf Baumjagd begeben möchten, dann stecken Sie in Vorbereitung auf den nächsten Spaziergang ein beliebiges Maßband in Ihre Jackentasche. Haben Sie eine besonders dicke Linde gefunden, dann messen Sie zunächst 130 cm vom Stammfuß nach oben. Auf dieser Höhe messen Sie anschließend den Umfang des Stammes. Wir empfehlen mindestens zwei Messungen durchzuführen und den Durchschnittswert zu ermitteln. Gerne können Sie auch versuchen die Höhe zu bestimmen. Ihren Kandidaten übermitteln Sie bitte, bis zum 25. Juni, mit Umfang und Standortsbestimmung (gerne mit GPS-Daten) an die Geschäftsstelle der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (Kontakt siehe unten). Wir freuen uns auch sehr über Fotos von den Bäumen.
Den Unterschied zwischen Sommer- und Winterlinde erklären wir hier.

YPEF - Young People in European Forests

Einsendeschluss verlängert bis 15.06.2016

Es ist wieder soweit, die nächste Runde des Europäischen Jugendwettbewerbs "Young People in European Forests" steht an. Die deutsche Teilnahme wird vom SDW Landesverband Brandenburg und der Hochschule für nachhaltige Entwicklung in Eberswalde organisiert. Dabei suchen wir ein Team aus drei Jugendlichen zwischen 13 und 20 Jahren, das dann im September 2016 zum Europäischen Finale nach Lettland eingeladen wird. Dort kommen Jugendliche aus ganz Europa zusammen, machen Exkursionen und lösen Aufgaben die schließlich den europäischen Gewinner bestimmen. 
Eure Aufgabe: 
Kommt in einem 3-er Team zusammen und gestaltet ein Poster mit dem ihr uns zeigt, was der Wald für euch und eure Heimat bedeutet. Fakten, Gedichte, schöne Bilder - Wald ist was ihr draus macht. Für uns zählt eure persönliche Aussage zum Wald. 
Die Poster sollten mindestens im DinA2-Format angelegt sein und können sowohl in Papierversion als auch digital zugesandt werden. Einsendeschluss per E-Mail und Post ist der 20.05.2016!
Das deutsche Gewinnerteam wird im September 2016 zum Europäischen Finale nach Lettland eingeladen wird. Dort kommen Jugendliche aus ganz Europa zusammen, machen Exkursionen und lösen Aufgaben die schließlich den europäischen Gewinner bestimmen. 


Die vollständige Ausschreibung finden Sie hier!
Die Teilnahmebedingungen
- Es muss ein Team aus drei Jugendlichen zwischen 13 und 20 Jahren gebildet werden.
- Die offizielle Wettbewerbssprache ist englisch.
- Die Kosten werden von der ausrichtenden Organisation übernommen, ausgenommen der Reisekosten. Diese sollten von der jeweiligen Schule abgedeckt werden.
- Einsendeschluss ist der  15.06.2016!
 
Wir freuen uns über rege Teilnahme aus dem gesamten Bundesgebiet!

Jahresplan 2016

Wir freuen uns, dass der Jahresplan 2016 fertig ist. Erstmals hat der Landesverband Brandenburg eine Jahresübersicht der geplanten Aktivtäten und Veranstaltungen aller Regionalverbände zusammengestellt. Die Flyer dürfen nun fleißig verteilt werden; weitere Exemplare können ab Mitte Februar von der Geschäftsstelle Eberswalde angefordert werden.

Eine digitale Ansicht des Jahresplans finden Sie hier.

 



 

Der Landesverband Brandenburg ist jetzt auch bei facebook!
BILDUNGSWERKSTATT 
WALD UND KLIMA
Klimakoenner
 JETZT ABONNIEREN

NICHTS WIE RAUSInfomaterial Bayern
Waldpädagogikforum!
WALDKULTURERBE interaktiver Waldspaziergang
Neuigkeiten aus dem Wald!
WALDWISSEN FÜR ERWACHSENEinteraktiver Waldspaziergang
Ein interaktiver Streifzug durch den deutschen Wald!